Online Buchen -  Zum besten Preis

Ostern in Berchtesgaden

Ostern in Berchtesgaden ist tief verwurzelt mit dem katholischen Glauben und althergebrachter Tradition.

So finden in den Wochen vor Ostern in Berchtesgaden zahlreiche Vorbereitungen für den Palmsonntag und das Osterfest statt. Weidenäste werden geschnitten, Zweige gesammelt und daraus die "Palmbuschen" gebunden, die mit gefärbten Hobelspänen den sogenannten "Gschabertbandln bunt verziert werden.

Am Palmsonntag, dem Sonntag vor Ostern werden diese dann in den Berchtesgadener Kirchen gesegnet. Auf den Bauernhöfen werden zum Mittagsläuten die Palmbuschen auf die Felder gesteckt oder zu Bekannten und Verwandten getragen. Selbstverständlich erwartet sich der kleine "Palmtrager-Bua" dafür ein paar klingende Münzen oder Süssigkeiten.

Da die Felder um diese Zeit oft noch schneebedeckt sind, bringt der Palmsonntag die ersten Farbtupfer ins Land und symbolisiert das Erwachen des Frühlings, sowie den Beginn der Osterzeit in Berchtesgaden. In der Karwoche und an Ostern sieht man in Berchtesgaden die Einheimischen und Gäste in großer Zahl in den bunten Trachtengewändern zur Kirche gehen. Bei den Gottesdiensten in der Osternacht und am Ostersonntag findet die Speisenweihe statt. Danach geht es traditionell nach Hause in die Familien zum segensreichen Osterfrühstück.

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH