Online Buchen -  Zum besten Preis

Königliches Schloss

Heute noch Sommerresidenz der Wittelsbacher

Das königliche Schloss Berchtesgaden oder auch Schlossmuseum genannt wurde 1102 als Augustiner Chorherrenstift gegründet und diente bis zur Säklularisation von 1803 als Residenz des unabhängigen Staates Berchtesgaden. Seit 1810 bis heute nutzt das bayerische Königshaus, die Wittelsbacher, das Schloss als Jagd- und Sommerresidenz. Der hochmittelalterliche Ursprung der Anlage zeigt sich vor allem im Kreuzgang mit seinem spätromanischen Skulpturenschmuck. Barocke Lebenslust ist bis heute in den von Kronprinz Rupprecht mit Kunstsammlungen ausgestatteten Räumen zu spüren.

Die Öffnungszeiten des königlichen Schlosses sind
vom 16. Mai bis 15. Oktober täglich außer Samstag von 10.00 bis 13.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr 
(letzter Einlass jeweils 12.00 bzw. 16.00 Uhr / forlaufende Führungen)


und vom 16. Oktober bis 15. Mai
Montag bis Freitag -außer Feiertage-
(Führungen um 11:00 + 14:00 Uhr)

Öffnungszeiten siehe auch:
http://www.schloss-berchtesgaden.de/

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH